Preise und Konditionen

"Das Gesetz der Wirtschaft verbietet es, für wenig Geld viel Wert zu erhalten. Nehmen Sie das niedrigste Angebot an, müssen Sie für das Risiko, das sie eingehen, etwas hinzurechnen. Und wenn Sie das tun, haben Sie auch genug Geld, um für etwas Besseres zu bezahlen." sagte John Ruskin …

Was kostet die Welt?

Stabile Preise seit mehr als 10 Jahren – auch stabile Qualität! Ein Erscheinungsbild bekommen Sie hier bereits ab EUR 480 – eine langfristige Investition! Die Web Site mit Grundfunktionen beginnt bei EUR 800. Etwas komplexere Projekte starten bei EUR 3000.

Aufwand und Honorare

Unsere Dienstleistung wird in Zeit kalkuliert – im Viertelstundentakt. Stundensätze je nach Anforderung zwischen EUR 60 und EUR 100. Tagessätze entsprechend EUR 480-800. Mindestauftragswert EUR 100. Alle Preise unterliegen der Mehrwertsteuer.

Flexible Konditionen

Unsere Kunden schätzen unsere Beweglichkeit und Kreativität – auch bei Finanzierung und Risikoverteilung. Wenn nicht anders vereinbart, erwerben sie räumlich, zeitlich und inhaltlich unbegrenzte Nutzungsrechte. Keine Mogelpackungen, keine versteckten Kosten.
Einige bewährte Modelle – in der Praxis durchaus kombinierbar:

A. Klassisch – fair und offen. Mit oder ohne Kostenvoranschlag nach Preisliste. Abrechnung nach Aufwänden zum Monatsende. Startgebühr bei Neukunden (Vorauszahlung). Eignet sich für komplexe Change-, Design- oder Identitäts-Prozesse z.B. Namensfindung.

B. Budgetiert – sicher und transparent. Ähnlich wie Klassisch – jedoch mit einem "Kostendeckel". Nur möglich, wenn sich Aufgabenstellung und Leistungsumfang genau definieren lassen. Startgebühr ca. 30% Vorauszahlung. Eignet sich gut für Web Sites und Printproduktionen.

C. Raten – kostendämpfend und risikomindernd. Auftragsklärung und Schätzung des Gesamtaufwands. Startgebühr ca. 30% Vorauszahlung. Rest in Raten zahlbar. Variante: Raten werden nur für die Jahre gezahlt, in denen das Ergebnis (z.B. Logo) eingesetzt wird. Eignet sich hervorragend für Neugründungen.

D. Bonus – leistungs- und erfolgsabhängig. Genaue Aufgabenstellung und Zieldefinition. Sockelbetrag als Vorauskasse. Weitere Zahlungen für erreichte Meilensteine. Prämie für Zielerfüllung bzw. Übererfüllung. Eignet sich gut für Marketing-Projekte (Online-Kampagnen, Suchmaschinen-Optimierung)

E. Ermessen – idealistisch bis gönnerhaft. Auftragsklärung und Budgetierung. Sockelbetrag als Vorauskasse. Der Auftraggeber zahlt darüber hinaus nur das, was er für angemessen hält: er allein bemisst den Wert der Ergebnisse. Eignet sich für ergebnisoffene Pilotprojekte und Kooperationen – oder probeweise Beauftragung.